top of page

Hamburg Marathon 2023. Zbyslaw Kannchen war dabei.

Aktualisiert: 14. Mai 2023

Bei der 37. Auflage des Hamburg Marathon hat Zbyslaw Kannchen sich seinen Traum erfüllt, mal wieder einen Marathon zu laufen. Nach Monaten der Vorbereitung berichtet Zbyslaw auf Instagram von seinem Erlebnis:


" Jetzt kommt mein Bericht vom 37. Hamburg Marathon.

Zuerst möchte ich den Organisatoren des Marthons und den vielen Helfern an der Strecke Danke sagen. Es war alles sehr gut vorbereitet und die Durchführung war reibungslos.

Mein nächster Dank geht an das tolle Publikum an der Strecke. Ihr wart alle Spitze. Ohne Eure Anfeuerungen hätten ich meinen 5. Marathon nicht beendet.


Jetzt zum Rennen selbst.

Am Start fühlte sich alles gut an. Auch die ersten Kilometer waren ok. Ab Kilometer 10 merkte ich, dass es schwer wird. Die Beine und Kopf wollten nicht so recht.

Bei Binnenalster angekommen, habe ich die Entscheidung getroffen nicht auf die Zeit zu achten und nur noch die Stimmung und Umgebung zu genießen.

Es war einfach nur herrlich.

Zwischendurch kam die Frage: Warum tue ich mir das mit 67 Jahren an? Ist das gesund?

Ich weiß nicht.

Auf den letzten Kilometern sah ich an der Strecke viele Läufer die von Rettungssanitätern versorgt wurden.

Ich selber hatte da und dort Schmerzen, aber nichts ernstes.

Die letzten Meter auf einem roten Teppich zu laufen war super und ich habe es voll genossen.

Das war die Belohnung für die 42,2 km.

So, das war mein Bericht. Danke an alle die ihn zu Ende gelesen haben. "


Lieber Zbyslaw, das gesamte Laufteam gratuliert Dir zu Deiner herausragenden Leistung. Und Du zeigst, das Alter nicht vor Leistung schützt.




74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page