top of page

Tschüß, ihr Hessen-Wimpel!

Sabine Bergmann ist Läuferin durch und durch. Jahrelang nahm sie mit tollen Engagement an vielen Meisterschaften, Bergläufen und Volksläufen teil und konnte auch Jahr für Jahr tolle Erfolge feiern. Zu den Änderungen im Hessischen Leichtathletik Verband ab dem Jahr 2024 teilt sie mit uns an dieser Stelle auch einmal die Gedanken einer Athletin. Viel Spaß beim Lesen.





Wer kennt sie nicht? Die begehrten Trophäen bei Hessischen Meisterschaften für die Siege in den Altersklassen, die Wimpel. Manche wussten eigentlich gar nicht, was sie damit machen sollten, andere haben sich die Wimpel kurzerhand auf die Laufhose genäht.

Wer die neuen Veröffentlichungen des HLV aufmerksam gelesen hat, der weiß nun: Es ist

vorbei mit den Wimpeln. Sie werden ab 2024 abgeschafft. Es gibt künftig Medaillen.


Irgendwie schade, denn seit 2018 war es mir in jedem Jahr gelungen, mindestens einen

Hessischen Meistertitel für den Verein zu erlaufen, manchmal sogar zwei. Teilweise gab es die Trophäe für Siege mit der Mannschaft in den Disziplinen Cross, Halbmarathon und

Berglauf, teilweise auch für mich in Altersklassen-Einzelwettkämpfen wie z. B. 2022 im

Halbmarathon und im Berglauf, 2023 dann in der Disziplin 10 km Straße. Es waren immer

spannende und faire Wettkämpfe, auf die ich zurückblicke.


Jedoch gelten die Veränderungen ab 2024 auch für das Reglement bei den Hessischen

Meisterschaften, hier gibt es diverse Neuerungen. Künftig kommt es nicht nur auf die

Leistung jedes einzelnen Läufers bzw. jeder einzelnen Läuferin an, sondern es ist auch

entscheidend, wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils in den Altersklassen am

Start stehen. Erreichen diese nicht eine Mindestanzahl, greifen zu laufende Mindestzeiten,

die erreicht werden müssen. Es kann sogar sein, dass die Leistung der Läuferinnen und

Läufer in den jüngeren Altersklassen eine Rolle spielt.


Wer die neuen Regelungen genauer anschaut, dem bleibt möglicherweise ein leichtes

Stirnrunzeln nicht erspart. Gerade Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer müssen sich den


geforderten Mindestlaufzeiten stellen und versuchen, diese zu erreichen. Das wird nicht

einfach. Ich bin daher gespannt auf die nächsten Wettkämpfe und wünsche allen ein

erfolgreiches Laufjahr 2024! Bleibt gesund und munter – wir sehen uns definitiv am Start!


Bericht Sabine Bergmann

93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page