top of page

Thomas Herrmann beim Niigata Marathon in Japan

Während seines Urlaubs in Japan ließ es sich unser Teammitglied Thomas Herrmann nicht nehmen, an einer wahren Herausforderung teilzunehmen - dem Niigata Marathon am 08.10.2023. Für ihn war es der erste Straßenmarathon, denn bisher hatte er sich ausschließlich den langen Distanzen in Trailwettkämpfen gestellt.

Drei Dinge, die Niigata besonders machen:

  1. Reis von Weltklasse: Niigata ist berühmt für seinen erstklassigen Reis. Die Region bietet ideale Anbaubedingungen, was zu einem der besten Reisanbaugebiete Japans führt. Dieser Reis ist nicht nur in der lokalen Küche ein Highlight, sondern wird auch international geschätzt.

  2. Die Kunst des Sake-Brauens: Niigata ist ein Mekka für Sake-Enthusiasten. Die Stadt beheimatet einige der bekanntesten Sake-Brauereien Japans. Die klaren Gewässer und das besondere Klima der Region schaffen optimale Bedingungen für die Herstellung dieses traditionellen Getränks.

  3. Eindrucksvolle Naturschönheiten: Niigata liegt am Japanischen Meer und ist von malerischer Natur umgeben. Die Stadt ist von majestätischen Bergen umrahmt, was ihr ein einzigartiges, malerisches Ambiente verleiht. Auch die spektakuläre Küste und die zahlreichen Parks machen Niigata zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber.

Eine besondere Note erhielt dieses Rennen durch die außergewöhnlichen Anmeldebedingungen. Nur Personen mit einer Adresse in Japan hatten die Möglichkeit zur Anmeldung. Doch Thomas hatte einen glücklichen Trumpf im Ärmel - seine Partnerin, eine gebürtige Japanerin, ermöglichte ihm diese einzigartige Teilnahme.


Die Strecke führte die Läufer durch die gesamte Stadt Niigata, vorbei an urbanen Highlights und malerischen Plätzen. Gemeinsam mit rund 10.000 weiteren Teilnehmern startete Thomas voller Vorfreude.

Unterwegs wurden wir alle drei Kilometer an Versorgungsstationen mit lebensnotwendigen Wasser- und Elektrolytgetränken versorgt. Doch nicht nur das: Alle zehn Kilometer warteten auch köstliche Energiespender in Form von Onigiri (Reisbällchen), Salzkräckern und Bananen auf die Läufer. Besonders erwähnenswert war der Maurten Stand bei Kilometer 21, wo die eigentlich teuren Gele großzügig geschenkt wurden. Ein klebriges Highlight der Strecke, da viele Gele auf der Strecke landeten.

Das Thermometer zeigte 26 Grad Celsius an, und die Hitze stellte eine echte Herausforderung dar. Hier bewies Thomas seine strategische Weitsicht, indem er seinen Puls konstant unter 150 BPM hielt. Diese Taktik erwies sich als entscheidend, um nach 3:43 Stunden unbeschadet das Ziel zu erreichen.


Ein besonderes Detail des Niigata Marathons 2023 war die Auszeichnung für die Teilnehmer: Anstelle der üblichen Medaillen erhielten alle ein hochwertiges Teilnehmerhandtuch als Erinnerung an diesen außergewöhnlichen Lauf.

Nach diesem Marathon-Abenteuer gönnte sich Thomas eine Extra-Portion der berühmten, extra würzigen Ramensuppe, die Niigata zu bieten hat. Diese lokale Spezialität war die perfekte Belohnung für seine Leistung und ein kulinarischer Höhepunkt in dieser unvergesslichen Reise.


Der Niigata Marathon 2023 wird für Thomas und unser Team unvergesslich bleiben. Eine einzigartige Herausforderung in einer wunderbaren Stadt, verbunden mit der Gastfreundschaft und Unterstützung der japanischen Gemeinschaft.

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page