top of page

Streckenrekord, orangene Glanzleistungen und eine Kiste Bier beim 49. Kaufunger Silvesterlauf

Fast schon traditionell gehört der Silvesterlauf in Kaufungen für das Laufteam zum Jahresabschluss dazu. Zur 49. Auflage im „nordhessischen Sao Paulo“ am Silvestertag war das Laufteam Kassel mit über 40 Athleten am Start und viele weitere zum Anfeuern an der Strecke.

 



Im Laufe des Vormittags machte eine Whats-App Nachricht bereits Hoffnung auf ein spannendes Rennen und schnelle Zeiten, denn unser Chefcoach Reiner kündigte an wer die von ihm selbst gelaufene persönliche Bestzeit von 23:24min unterbietet bekommt eine Kiste Bier. Somit war die Motivation klar.

Direkt nach dem Startschuss setzte sich schnell eine kleine Führungsgruppe nach vorne ab. Die anspruchsvolle 7,7 Kilometer lange Strecke verlangt jedem Läufer einiges ab. Besonders der etwa ein Kilometer lange steile Anstieg gleich zu Beginn kostet Kraft und Durchhaltevermögen. Einem Laufteamathleten lag die Strecke an jenem Tag jedoch besonders gut. Jakob Dieterich stürmte im Alleingang in einer herausragenden Zeit von 23:02min als Erster über die Ziellinie und pulverisierte sowohl den offiziellen Streckenrekord den bis dahin Jürgen Kerl mit 23:11min aus dem Jahr 1997 hielt, als auch die Bestzeit unseres Chefcoaches. Well done Jakob und Prost! Nicht weniger spannend blieb es auf den noch übrigen Podiumsplätzen. Zwei weitere Laufteamathleten (Platz 2, Leonardo Ortolano, 24:32min und Platz 3, Moritz Kleesiek, 25:03min) komplettierten das orange Podium. Alle Laufteamathleten präsentierten sich von ihrer besten Seite und machten dem Laufteam alle Ehre. Das Laufteam konnte zudem viele vordere Plätze bei den Altersklassenwertungen erreichen. Nicht zuletzt zu verdanken haben wir diese großartigen Leistungen unseren zwei Coaches Reiner und Leonardo, als selbstverständlich auch Ralf, der sein Amt als Trainer zum Ende des Jahres niederlegte aber maßgeblich an der Leistungsentwicklung aller Athleten beteiligt ist. Erwähnen möchten wir an dieser Stelle auch die großartige Unterstützung an der Strecke.

Nachdem das Adrenalin und die schweren Beine allmählich verflogen waren, nutzten viele Athleten die Möglichkeit im Zielbereich mit anderen Läufern zu fachsimpeln, auch wenn ein Mancher gedanklich schon bei der bevorstehenden Silvesterparty am Abend war.

 

Wieder einmal eine sehr gut organisierte Veranstaltung im nordhessischen Sao Paulo, auf die wir gerne zurückschauen und die auch im neuen Jahr 2024 fester Bestandteil des Laufteamkalenders sein wird.

 

Die Ergebnisse des Hauptlaufs über 7,7km im Überblick:


Ein paar Impressionen aus Kaufungen


159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page