top of page

Save the Date: Freitag, 24.05.2024, 17:45h – ca. 19:15h, Synagoge Kassel, Bremer Str. 3, 34117 Kassel



Wächterdienst vor der Synagoge in Kassel: Kassel Marathon und Laufteam Kassel setzen Zeichen gegen Antisemitismus in unserer Stadt







 Wie auf der Jahreshauptversammlung vorgestellt, werden Kassel Marathon und das Laufteam Kassel am Freitag, dem 24.05.2024, ab ca. 17:45h, den seit dem 07.10.2023 obligatorischen Wächterdienst vor der Kasseler Synagoge verantworten.

 

Worum es dabei geht, kann man gut etwa hier nachlesen:

 

 

 

Es handelt sich bei dem Wächterdienst also um eine Form des Engagements, mit der wir als Sportverein gut deutlich machen können, dass wir über den Tellerrand schauen, uns bewusst als Teil der Kasseler Zivilgesellschaft verstehen und uns gegen jede Form von Antisemitismus, Diskriminierung und Diskursverrohung positionieren. Und deshalb unsere Mitbürger:innen jüdischen Glaubens genau davor in Schutz nehmen. Ausdrücklich ist dieses Engagement „nur“ in dem Sinne politisch, dass es uns darum geht, die Werte unserer Freiheitlich Demokratischen Grundordnung unmissverständlich zu vertreten, kompromisslos zu schützen. Kritik und Diskurs im Zusammenhang mit dem Gaza-Krieg sind nötig und wichtig, israelbezogener Antisemitismus ist nicht zu tolerieren.

 

Wir glauben, dass die Art und Weise, wie wir miteinander unseren Laufsport betreiben – offen, integrativ, tolerant, vielfältig, respektvoll, etc. – eine gute Grundlage für den Wächterdienst sind. Und nicht zuletzt wäre all das sicher ganz im Sinne von Kassel-Marathon- und Laufteam-Gründer Winfried „Aufi“ Aufenanger gewesen, der den Sport immer auch in seiner gesellschaftlichen und damit auch politischen Dimension als Motor für Integration und Toleranz verstanden hat.

 

Wenn ihr euch also damit identifizieren könnt, dann unterstützt uns am 24.05.2024 beim Wächterdienst vor der Synagoge. Ganz praktisch wird es so sein, dass wir dort (bitte in Laufteam-Kleidung, Jacke oder T-Shirt) eine gute Stunde gemeinsam vor der Synagoge „Wache halten“ stehen werden während drinnen der Shabbat-Gottesdienst gefeiert wird.

Eingeladen sind auch alle, die uns dabei unterstützen möchten. Das ist eine gute Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen – und den Verein und den Laufsport so noch stärker in die Kasseler Öffentlichkeit zu tragen.

Also, macht mit, es ist alles kein großer Aufwand. Besonders der Sache, aber eben auch der Innen- und Außenwirkung von Kassel Marathon und Laufteam Kassel in unserer Stadt kann es dienen. Es rettet nicht die Welt, aber ein Zeichen ist es eben doch.

 

Wir freuen uns auf den Wächterdienst und euch.

Shabbat Shalom!

 

Kassel Marathon und der Vorstand des Laufteams Kassel

 

Fragen beantwortet Arndt Kleesiek, meldet euch gerne.



56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментари


bottom of page