top of page

Nico Jung beim Hella Halbmarathon in Hamburg

Unser Nico ist am letzten Sonntag zum dritten Mal beim Hella Halbmarathon gestartet. Und für uns hat er einen kleinen Erfahrungsbericht geschrieben.


"Aller guten Dinge sind drei: Am Sonntag startete ich das dritte Mal nach 2018 und 2022 beim Hella Halbmarathon in Hamburg. Da ich immer wieder gerne nach Hamburg fahre, ist dieser Lauf für mich inzwischen ein fester Bestandteil im Terminkalender.


Zur Strecke: Der Lauf startet auf der Reeperbahn, führt dann über knapp drei Kilometer hoch zum höchsten Punkt. Anschließend verläuft die Strecke parallel zur Elbe runter zum Hafen mit dem Fischmarkt und den Landungsbrücken, ehe man nach kurzer Zeit am Hauptbahnhof vorbei zur Außenalster weiterläuft und diese einmal fast „umrundet“. Von da aus ist es dann nur noch etwas mehr als ein Kilometer bis ins Ziel bei den Messehallen.


Zu meinem Lauf: Ich nahm mir vor, eine Zeit von unter 1:30 h zu erreichen. Bis Kilometer 10 ging der Plan auch voll auf. Ich war in einer guten Gruppe mit knapp 10 Leuten inklusive zwei 1:30 h – Pacemakern. Allerdings machte sich dann doch die extreme Hitze in meinem Körper bemerkbar; dadurch verlor ich leider den Anschluss. Zum Glück fand ich aber ziemlich bald wieder ein gutes Tempo, mit dem ich dann erstmal einige Zeit weiterlaufen konnte. Ab Kilometer 18 bekam ich dann - auch durch die tolle Anfeuerung durch die vielen Menschen und Stimmung an der Strecke – für die letzten Kilometern noch mal ein Hoch. Leider aber zu spät. Mit der Endzeit von 1:31:52 h bin ich aber auf jeden Fall zufrieden und stolz auf mich, da bei dieser Hitze einfach nicht mehr drin war. Zudem war es für mich beim dritten Start die mit Abstand beste persönliche Zeit auf der Strecke.

Ein Dank geht auch dieses Jahr wieder an das großartige Publikum, das an der Strecke stand und die Läufer stark angefeuert hat sowie die diversen Musikacts, die mich ebenfalls ordentlich motiviert haben. Außerdem möchte ich mich auch bei dem gesamten Orga-Team und allen Helfern, die diese Veranstaltung jedes Jahr auf die Beine stellen bedanken. Der Termin für den nächsten Hella Halbmarathon 2024 ist auf jeden Fall schon in meinem Kalender vermerkt. Schließlich bedanke ich mich bei allen Teamkolleginnen und Teamkollegen für das Daumen drücken von zu Hause und die anschließenden Glückwünsche und Aufmunterungen.

Ich sehe mich auf jeden Fall gewappnet, am 17.09. in Kassel meinen ersten Marathon laufen zu können. Die Vorfreude steigt!"


Bericht und Bilder: Nico Jung




89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page